schwungvoll – klangvoll –
humorvoll – temperamentvoll…

Gesang, Schauspiel und Moderation werden zum
musikalisch-kabarettistischen Entertainment. KLEINKUNST statt Einlage!

Die Liebe, die Lust und die Leidenschaft
Die Sonne, das Meer und k(l)eine Italiener
Ein Ohrenschmaus, mal nachdenklich, mal lustvoll und zu guter Letzt:
immer lustig!

Mein Repertoire

MEIN REPERTOIRE
Musical – Operette – Oper
Deutsche Lieder – Schlager – Couplets
Französische Chansons
Classic Jazz – Bossa – Swing – Standards

MEINE MUSIKKABARETTE
„Enthüllungen – eine Tasche packt aus“
Must-haves und No-gos aus der Welt der Taschen…
…mehr Infos

„Mal Moll – Mal Dur, toujours l’amour“
Eine gereifte Dame lässt ihre amourösen Abenteuer Revue passieren…
…mehr Infos

„Schön – stark – schlau – FRAU“
Ist die selbstbewusste, moderne Frau eine Erfindung der Neuzeit?

MEINE JAZZ-PROGRAMME
„Jazz Cocktail“ mit Moderation zum Lauschen und etwas dazu lernen
„Easy Listening“ für „nebenher und als Background“

MEINE BEGLEITER
Piano, Kontrabass

MEINE BAND
Piano, Trompete, Drums, Congas, und allerhand Gerassel

Und das alles für IHRE
Kulturveranstaltung, Eröffnung, Vernissage, Finissage, Familienfeier, Messe, Ehrung, Weihnachtsfeier

oder für IHR
Firmenjubiläum, Sommerfest

oder einfach IHREN
Geburtstag

Enthüllungen – eine Tasche packt aus

In meinem neuen Musik Kabarett gebe ich alles preis, was Sie schon immer über Handtaschen wissen wollten, sich aber nie getraut haben zu fragen. Wie viel Zeit verbringt Frau eigentlich mit Suchen in der Handtasche? Pardon, sie sucht nicht, sie sortiert!
Ich sage Ihnen alles über „Must haves“ und „No gos“ aus der Welt der Taschen. Was ist wirklich drin, was sollte unbedingt rein, worauf kann Frau verzichten? Dazu Glamouröses, Schicksalhaftes, Kulinarisches oder gut Gekühltes.
Und: Haben Männer auch (Hand)-Taschen? Aufklärung folgt.

Mal Moll, Mal Dur – Toujours L’Amour

Fühlen Sie sich verzaubert vom französischen Charme, dem ganz besonderen „savoir vivre“ und den „Geschischten rund um L’Amour“

Eine gereifte Dame lässt ihre amourösen Abenteuer Revue passieren. Es entstehen musikalische Deja-vus und kabarettistische Memoiren.
Von Charles Aznavour bis Patricia Kaas, von Joe Dassin bis Edith Piaf, also von Franco-Pop bis zum klassischen Französischen Chanson.

So wie der Himmel von Paris heiter bis bewölkt sein kann, reicht die Stimmung der musikalischen Pirouetten mit Barbara Mauch und Gotthart Hugle von amüsant-vergnügt bis melancholisch-nachdenklich.

Hören & Sehen

„Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst:
Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis“
Oscar Wilde

Musikkabarett „Enthüllungen – eine Tasche packt aus“
24. April 2018, Zimmerbühne Konstanz
Fotos: Helmut Bär

Musikkabarett „Enthüllungen – eine Tasche packt aus“
10. Mai 2019, Erika-und Werner-Messmer-Haus Espasingen
Fotos: Uwe Johnen

Termine

Wer wissen will, wann Barbara wo zu sehen und zu hören sein wird, ist hier genau richtig!

Kontakt

Buchen Sie Barbara für Ihren Firmenevent,
für Ihr Restaurant und Hochzeit!

 

+49 151 20 975 070

Presse

„Mit der Feststellung, „Frau braucht sie, Frau will sie, Frau hat sie“ geriet ein vergnügliches Musikspektakel zur Minishow.“

Enthüllungen, Badisches Tagblatt, 27.03.2017 (ueb)

„und die unnachahmliche Mimik von Barbara Mauch sorgten immer wieder für Lachsalven. Selbst die Zugabe zur bekannten „CARMEN“ Melodie im Putzkittel über dem Glitzerkleid wurde so nochmals zu einem grandiosen Genuss“
„…dass man das Thema Taschen so gewitzt, pointenreich und gesanglich wie schauspielerisch großartig präsentieren kann.“

Enthüllungen, Gaby Hotz, August 2017 Narrizella Ratoldi

„…im bis auf den letzten Sitzplatz ausverkauften Zunfthaus der »Narrizella Ratoldi« ein begeistertes Publikum in die fremden Welten einer Damenhandtasche einzuweihen. Hochkarätiges Musikkabarett bei den »Narrizella« steckt alles in die Tasche.“„Für die Männer wurde es kritisch, als Barbara Mauch feststellte, dass sie in ihrer Tasche ihren Geldbeutel vergessen hatte. Deshalb wollte sie einem männlichen Publikumsgast eine Einladung zum Abendessen entlocken. Der Saal grölte vor Lachen, als sie nicht davor zurückschreckte, ein dringend benötigtes Taschentuch in den Hosentaschen der anwesenden Herren zu suchen.“

Enthüllungen, Wochenblatt, 05.08.2017 (Uwe Johnen)

…dann hieß es Bühne frei für die mit einer glasklaren Sopranstimme gesegnete Solistin Barbara Mauch. Die gebürtige Ötigheimerin, die heute am Bodensee lebt, verzauberte mit ihrer gelungenen Interpretation des Welterfolgs „Somewhere over the rainbow“ aus „Der Zauberer von Oz“

„Musical-Time“ Konzert Ötigheim, BNN 03.12.2019

… Vor Begeisterung schier aus dem Häuschen gerät das Publikum, wenn Barbara Mauch aus Radolfzell am Mikro steht. Ihre Stimme hat lebendigen Erzählcharakter und ist wunderschön. Und ergreift mit einem Timbre, das so sanft erotisch ist wie der Samt ihres raffiniert geschlitzten roten Kleides. Mit Gershwins „But not for me“ bringt sie zu „Mr.Hollands Opus“ den Saal zum swingen und schlicht genial ist später ihr „When you believe“ zum Zeichentrickfilm „Der Prinz von Ägypten“.

Internationales Bodensee-Festival, Südkurier, 13. Mai 2002

Denn ein Multitalent ist sie wahrlich, Barbara Mauch. Mit herrlicher Sopranstimme hat sie begeistert. Sie schlüpfte von einem Moment auf den anderen in unzählige Rollen. Sie steppte über die Bühne, war im nächsten Augenblick schon wieder mitten drin im Publikum und wechselte die Schuhe, wie andere die Notenblätter. Mit ganz viel Charme, musikalischem Können und vielsagender Mimik hatte sie ihr Publikum sofort voll im Griff.

Schwäbische Zeitung 26.09.2011

…bevor der Abend zu seinem Höhepunkt kam, ist unbedingt die bemerkenswert gute Gesangsstimme der Ötigheimer Solistin Barbara Mauch herauszuheben. Ihr gelang es, ihr begeistertes Publikum mit „Somewhere over the Rainbow“ aus dem Musical „Der Zauberer von Oz“ in wunderbare Fernen zu entführen.
Die Zuhörer folgten gern und freuten sich, ihre gut artikulierte Gesangsstimme auch zusammen mit dem Chor zu hören.

 

„Musical-Time“ Konzert Ötigheim, Badisches Tagblatt 04.12.2019

Barbara Mauch klärte in ihrer unübertrefflichen Art schwungvoll und temperamentvoll mit humorvollen Texten, klangvollen Chansons und Liedern das Publikum darüber auf, was „frau“ so in ihrer Handtasche hat oder haben muss.

Gekonnt schmückte sie ihren Vortrag, der von ihrer ausdrucksvollen Mimik und schauspielerischen Kunst gekrönt wurde, mit passenden Accessoires und Dekorationen aus. Am Piano begleitete sie mit seinem kongenialen Klavierspiel Klaus Steckeler, ein über die Region hinaus bekannter Musiker und Musiklehrer.

Die Begeisterung der Zuhörer zeigte sich in stürmischem Applaus, der mit mehreren besonderen Zugaben belohnt wurde, ohne die man Barbara Mauch nicht hätte gehen lassen. Besonders viel Vergnügen bereitete allen die Interpretation des Titels „Non, je ne regrette rien“ von Édith Piaf, bei dem Barbara Mauch dem Publikum den Text in Lautschrift zum Mitsingen auf einem Plakat lieferte. Der gelungene Abend hat auch beiden Künstlern so viel Freude bereitet, dass Barbara Mauch zum Abschluss als Putzfrau verkleidet, eine kabarettistische Version eines Titels aus der Oper Carmen vortrug. Schöner hätte ein gemeinsamer Abend mit Musik, Wein und Essen unter Freunden nicht ausklingen können.

Beaujolaisabend des Vereins europäischer Freundschaft bei der Gärtnerei Ruhland in Horn/Höri

„ich möchte mich nochmals bei Ihnen und Ihrem Begleiter für die tolle Vorstellung bedanken. Sie haben sehr zum Gelingen des Festes beigetragen.

Es gab nur positive Stimmen. Die Schar Ihrer Anhänger wächst. Ich wünsche Ihnen weiterhin Erfolg und ganz viel angenehmes Publikum.“

Publikum